Selbstversorgerhaus am Wattenmeer in Südwestjütland

DKJÜ/V/102

Selbstversorgerhaus am Wattenmeer in Südwestjütland

Erleben Sie die einzigartige Natur des Wattenmeers rund um das Selbstversorgerhaus Ribe mit schönem Freigelände

ab € 3.960,-- bis 35 Personen

pro Woche

Verfügbarkeit prüfen
  • 30 - 56 Personen
  • 11 Schlafzimmer
  • 330 m2
  • Hund nicht erlaubt
Bademöglichkeit je nach Saison
  • 10,00 km (Nordsee)
  • 11,50 km (Hallenbad Ribe)

Direktanfrage

Selbstversorgerhaus am Wattenmeer in Südwestjütland

Das Selbstversorgerhaus liegt am Rande einer kleinen Gemeinde, 10 km südwestlich von Ribe in der Nähe eines Sportplatzes und ist auch mit dem Bus direkt erreichbar. Am Haus stehen ein großes Außengelände mit Bolzplatz, eine kleine Außenbühne, eine Feuerstelle, drei Grills und ein Innenhof mit Fahnenmast zur Verfügung. Das Wattenmeer (nicht zum Baden) mit dem Wattenmeercenter ist nur 2 km vom Haus entfernt. Hier können Austerntouren, Wattwanderungen oder Seehundsafaris mit professionellen Naturführern organisiert werden. Ein besonderes Erlebnis ist auch ein Ausflug zur Marschinsel Mandö, die mit Traktorwagen, den sogenannten Mandö-Bussen, von Vester Vedsted (1 km) aus erreichbar ist. Im Westen der Insel gibt es einen kleinen Badestrand, an dem bei Flut gefahrlos geplanscht werden kann. Weitere Bademöglichkeiten bieten zudem die Hallenbäder in Ribe (11,5 km) oder Skaerbaek (18 km) sowie der 10 km lange Sandstrand auf der Insel Römö (35 km). Eine Bushaltestelle (Verbindung nach Ribe) ist 750 m entfernt.

Räumlichkeiten in diesem Selbstversorgerhaus

Großer Speise- und Aufenthaltsraum mit Sitzmöglichkeiten für bis zu 70 Personen und offenem Kamin; sehr gut ausgestattete Gruppenküche (u.a. gr. Gasherd, 2 Warmluftöfen, Kühlschrank, Gefrierschrank; Industrie-Spülmaschine und Durchreiche); Büro für die Gruppenleitung mit Etagenbett, fl. Wasser, Haustelefon und Internetanschluss; zwei 3-Bett- Zimmer (3er-Etagenbett) mit fl. Wasser; acht 6-Bett-Zimmer (3er-Etagenbetten); zwei getrennte Sanitärräume mit jeweils 4 Waschbecken, 2 Duschen und 5 WC.

Das Besondere an dieser Gruppenunterkunft

Einfaches, aber gepflegtes Ferienhaus für Gruppen im Blockhausstil. Ideal für Landschulheimaufenthalte. Wir empfehlen eine Maximalbelegung von 50 Personen. Das Ferienhaus Ribe ist ein Nichtraucherhaus.

Ribe in Südwestjütland

Die Stadt Ribe, die älteste Stadt Dänemarks, liegt im Südwesten Jütlands ca. 50 km von der deutschen Grenze entfernt.



Für Preise bitte Anreisetag im Kalender anklicken!
April 2021
MoDiMiDoFrSaSo
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930 
Die Folgetermine für dieses Haus sind aktuell noch nicht buchbar.
Bitte senden Sie uns eine Anfrage für Ihren Wunschtermin.
Selbstversorgerhaus am Wattenmeer in Südwestjütland
großer Speise- und Aufenthaltsraum mit offenem Kamin
Büro für die Gruppenleitung mit Etagenbett
großer Speise- und Aufenthaltsraum mit offenem Kamin
offener Kamin im Speise-/ Aufenthaltsraum
sehr gut ausgestattete Gruppenküche
sehr gut ausgestattete Gruppenküche
sehr gut ausgestattete Gruppenküche
3-Bett-Zimmer mit fl. Wasser
eines der insgesamt acht 6-Bett-Zimmer
Büro für die Gruppenleitung
zwei moderne Gemeinschaftssanitärräume
zwei moderne Gemeinschaftssanitärräume
Bolzplatz vor dem Ferienhaus Ribe
Ferienhaus Ribe im Blockhausstil
Innenhof mit Fahnenmast
großzügiges Gelände am Haus
Außenbühne mit Feuerstelle
Außenbühne mit Feuerstelle
die Rückansicht vom Ferienhaus Ribe

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Urlaub in Ribe in Südwestjütland

Ribe ist bekannt für seine gut erhaltene Altstadt mit dem mächtigen Dom, dem eindrucksvollen Wahrzeichen der Stadt. Er ist einer der vornehmsten Beispiele romanischen Kirchenbaus im Land, aus Tuff erbaut, der vom Rhein nach Dänemark gebracht wurde. Viele Künstler lassen sich auch heute noch von der schönen Kulisse in Ribe inspirieren. In der ganzen Region kann man den Künstlern beim Entstehen kleiner und großer Kunstwerke in zahlreichen arbeitenden Werkstätten und Galerien zuschauen.

Durch die grenznahe Lage bietet die Region Südwestjütland einige ganz spezielle Vorteile für einen interessanten und abwechslungsreichen Aufenthalt. So kann man z.B. das hervorragend ausgebaute Netz an Wander- und Fahrradwegen sogar grenzüberschreitend nutzen und zahlreiche Ausflugsziele lassen sich auch mit dem Fahrrad erreichen.

Freizeitgestaltung und Sehenswertes In Südwestjütland:


- Bademöglichkeiten: Badestrände am Wattenmeer, z.B. Hjerpsted Strand; 10 km langer Sandstrand auf der Insel Römö; Freibad Lögumkloster; Erlebnisbad Esbjerg, das größte Badeland an der Westküste; Hallenbäder in Bredebro, Ribe, Skaerbaek und Tönder; Strand auf der Insel Mandö
- Freizeit- und Sportangebot: herrliche Spaziergänge, Wanderungen und Fahrradtouren; Wattwanderungen an der Nordsee; Badminton; Kanu auf der Brede Aa oder der Vidaa; Kegeln; Reiten; Squash; Tennis; Volleyball; Kutschfahrten; in Esbjerg: Bowlingcenter, (Mini-) Golf, Reiten, Sportanlagen, Tauchschule, Tennis; Fußballgolf in Ballum; Go-Kart Center und Freizeitzentrum Skaerbaek u.a. mit Bowling und Sauna; Fahrten mit dem Traktorbus durchs Watt zur Insel Mandö;
- Bredebro: Schlossruine Tröjborg
- Esbjerg: Fischerei- und Seefahrtsmuseum, Bernstein- sowie Kunstmuseum
- Mühlenmuseum und Schleuse in Höjer
- Lögumkloster: romanische Dorfkirche, ehemaliges Kloster und mittelalterliche Kirche, Holmen Museum, Minirosengarten Stenholm etwas außerhalb
- Insel Mandö: Rettungsstation; Kirche; Mandömuseum; Naturausstellung im Mandö Center; Tour zur Sandbank Koresand
- Ribe, älteste Stadt Dänemarks: romanischer Dom; Altstadt; Sct. Catharinae Kirche mit Dominikanerkloster; Museum Ribes Wikinger; Kunstmuseum; Nachtwächterrundgang; Nationalpark Wattenmeer mit dem Wattenmeercenter; naturgetreuer Nachbau eines dänischen Wikingerdorfes im Freilichtmuseum Ribe Vikinge Center mit vielen Aktionen (z. B. Falkner-Vorführung, Mittelaltermarkt) und Aktivitäten
- Insel Römö mit Labyrinthpark und Fährüberfahrt nach Sylt
- Skaerbaek: Freilichtmuseum Hjemsted Oltidspark; Museum Sönderjylland
- Tönder mit Kunstmuseum, Stadtkirche, geführte Besichtigungen Schloss Schackenborg, Zeppelin- und Garnisonsmuseum

Ausflugsziele:


- Ausflug auf die Badeinsel Fanö (mit der Fähre ab Esbjerg) mit herrlichem Strand
- Osksböl mit Aal Kirchen mit Fresken aus dem 13. Jh., Heimat-, Bernstein- und Panzermuseum
- Varde mit Kirche aus dem 12.Jahrhundert, Museum mit Funden der Wikingerzeit und Miniaturstadt
- Blaavand mit größtem Offshore-Windmühlen-Park der Welt, Tropischem Badeparadies, Zoo
- Museumsdorf Karensminde bei Grindsted, welches das Landleben von 1920-1940 zeigt
- Legoland Billund
- Ringköbing: zahlreiche Spezialgeschäfte; Stadtmuseum; Laubjergs Rosengarten etwas außerhalb; Badeland und Sportzentrum
- Safaripark bei Givskud mit Zoo und Abenteuerspielplatz
- Schlossruine Gröngaard
- Aabenraa an der Ostküste mit Ostseestränden, Hafen, Seefahrtsmuseum, ehemaliges Gefangenenlager Fröslevlejren mit sechs Museen, Klovtoft Barfußpark, Altstadt, längste Fußgängerzone Dänemarks (1,2 km)
- Flensburg, die nördlichste Stadt Deutschlands
- Kolding: Schloss Koldinghus aus dem 14. Jh., botanischer Garten, Rosengarten, St. Nikolaikirche, 113 m hoher Aussichtspunkt Skamlingsbanken, Krankenpflege-, Landbau-, Spielzeug- und Kunstmuseum

Die Karte zeigt nicht die genaue Position des Objektes. Die genaue Adresse zur gebuchten Unterkunft erhalten Sie rechtzeitig vor Ihrer Reise mit den Reiseunterlagen.